Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: Eine Billion Dollar

  1. #1
    Kopfüber-Formationsflieger Avatar von Floater
    Registriert
    04.11.2016
    Ort
    Lehrte
    Alter
    25
    Beiträge
    218
    Danke
    41
    Wurde 44 Mal in 26 Posts gedankt

    Eine Billion Dollar

    Moin.

    Ich höre grade das Hörbuch eine Billion Dollar. Was würdet ihr machen, wenn ihr so wie der Protagonist des Buches auf einmal eine Billion Dolar in Zahlen: $1.000.000.000.000 erben würdet?

    Falls es wen interessiert: Das vermögen kam zustande da ein Vorfahr 1495 umgerechnet $10.000 auf ein Sparkonto packte. Dieser betrag ist über 500 Jahre mit durchschnittlich 4% verzinst worden.

    Ps: Viper kaufen reicht nicht. Zinseinnahmen am Tag 100 Mio $

  2. #2
    Taxiway-Lander Avatar von Aldorado-49th/IP
    Registriert
    09.01.2013
    Ort
    münsterland
    Alter
    44
    Beiträge
    180
    Danke
    0
    Wurde 25 Mal in 19 Posts gedankt

    AW: Eine Billion Dollar

    ein paar flugzeugträger kaufen und ein paar uboote und du bist wieder pleite

  3. #3
    Kopfüber-Formationsflieger Avatar von Floater
    Registriert
    04.11.2016
    Ort
    Lehrte
    Alter
    25
    Beiträge
    218
    Danke
    41
    Wurde 44 Mal in 26 Posts gedankt

    AW: Eine Billion Dollar

    ok. Stimmt
    Und wenn wir's nicht drauf anlegen alles auszugeben, sondern 'normale' Ausgaben tätigen ( Yacht, Privatjet villen ect)? ^^

  4. #4
    Taxiway-Lander Avatar von Aldorado-49th/IP
    Registriert
    09.01.2013
    Ort
    münsterland
    Alter
    44
    Beiträge
    180
    Danke
    0
    Wurde 25 Mal in 19 Posts gedankt

    AW: Eine Billion Dollar

    hab ich schon alles

  5. #5
    Kopfüber-Formationsflieger Avatar von Floater
    Registriert
    04.11.2016
    Ort
    Lehrte
    Alter
    25
    Beiträge
    218
    Danke
    41
    Wurde 44 Mal in 26 Posts gedankt

    AW: Eine Billion Dollar

    JA dann ^^

  6. #6
    CAT-III-Dogfighter Avatar von hoover
    Registriert
    09.06.2015
    Ort
    Herford, Germany
    Beiträge
    1.020
    Danke
    156
    Wurde 190 Mal in 114 Posts gedankt

    AW: Eine Billion Dollar

    997 Leute (und das wären schon eine Menge) mit jeweils einer Million bedenken (anonym).


    Die Frage ist wie üblich nur: Eine Billion oder eine Milliarde? Im letzteren Fall passt die Rechnung dann so halbwegs.

    LG Uwe

  7. #7
    Kopfüber-Formationsflieger Avatar von Floater
    Registriert
    04.11.2016
    Ort
    Lehrte
    Alter
    25
    Beiträge
    218
    Danke
    41
    Wurde 44 Mal in 26 Posts gedankt

    AW: Eine Billion Dollar

    Zitat Zitat von hoover Beitrag anzeigen
    997 Leute (und das wären schon eine Menge) mit jeweils einer Million bedenken (anonym).


    Die Frage ist wie üblich nur: Eine Billion oder eine Milliarde? Im letzteren Fall passt die Rechnung dann so halbwegs.

    LG Uwe
    Wir reden hier von einer "echten Billion" Aslo 1000 Mrd. $.
    Viel Spaß beim verteilen ^^

  8. #8
    Tower-Tussi-Dater Avatar von Kolbe
    Registriert
    16.09.2012
    Alter
    43
    Beiträge
    2.332
    Danke
    91
    Wurde 300 Mal in 163 Posts gedankt

    AW: Eine Billion Dollar

    Die Antwort ist für mich recht einfach.

    Ich würde mir irgendwo auf der Welt ein schönes Fleckchen Erde kaufen.
    Dieses Stückchen Erde sollte am Meer liegen, ein Wald und einen Süßwassersee haben.
    Wenn ich dort bin baue ich mir mein Häuschen. Natürlich selbst aus vorhandenen Rohstoffen.
    Danach ist pure Autarkie angesagt. Man baut an / züchtet, was man verbraucht.
    Keiner redet einen rein. Ich lasse den lieben Gott einen guten Mann sein, angel, faulenze
    oder fahre mit meinem selbst gebauten Einbaum durch die Gegend (Hätte zwei davon...)
    Sollte ich mal Internet brauchen, fliege ich in meine Bude nach Dtld. zurück oder leiste mir den
    Luxus (den ich eigentlich nicht will) und kaufe mir so'n scheiß Sat-Geschisse. Dafür bräuchte
    ich aber Strom, den ich auch nicht will.

    Mmh.

    Die restlichen 999,95 Mrd. spende ich übrigens direkt an Bedürftige (Bloß keine Organisation!).

    Gruß

    Kolbe



  9. Der folgende Benutzer sagt Danke zu Dir Kolbe, für diesen hilfreichen Post:

    Duke (26.10.2017)

  10. #9
    CAT-III-Dogfighter Avatar von Snake
    Registriert
    02.12.2012
    Beiträge
    1.164
    Danke
    22
    Wurde 76 Mal in 49 Posts gedankt
    Blog-Einträge
    5

    AW: Eine Billion Dollar

    Zitat Zitat von Kolbe Beitrag anzeigen
    Die Antwort ist für mich recht einfach.

    Ich würde mir irgendwo auf der Welt ein schönes Fleckchen Erde kaufen.
    Dieses Stückchen Erde sollte am Meer liegen, ein Wald und einen Süßwassersee haben.
    Wenn ich dort bin baue ich mir mein Häuschen. Natürlich selbst aus vorhandenen Rohstoffen.
    Danach ist pure Autarkie angesagt. Man baut an / züchtet, was man verbraucht.
    Keiner redet einen rein. Ich lasse den lieben Gott einen guten Mann sein, angel, faulenze
    oder fahre mit meinem selbst gebauten Einbaum durch die Gegend (Hätte zwei davon...)
    Sollte ich mal Internet brauchen, fliege ich in meine Bude nach Dtld. zurück oder leiste mir den
    Luxus (den ich eigentlich nicht will) und kaufe mir so'n scheiß Sat-Geschisse. Dafür bräuchte
    ich aber Strom, den ich auch nicht will.

    Mmh.

    Die restlichen 999,95 Mrd. spende ich übrigens direkt an Bedürftige (Bloß keine Organisation!).

    Wenns Nachhaltig sein soll. Dann nicht einfach an Bedürftige spenden sondern eine oder 2 Stiftungen gründen.

    Man muss das Erbe doch versteuern, oder täusche ich mich? Was bleibt da über.

    Kolbe das klingt gut. Es gibt aber Dinge die ich gerne hätte. Zum Beispiel ein WC und ein richtiges Bad. Nicht nur ne Latrine.
    Eine Bibliothek wäre auch nicht schlecht. Mit irgendwas muss man seinen Geist ja beschäftigen.

  11. #10
    Gorilla-Angriff-Überlebender Avatar von Smacksmash
    Registriert
    08.12.2015
    Beiträge
    325
    Danke
    40
    Wurde 92 Mal in 48 Posts gedankt

    AW: Eine Billion Dollar

    Also ich will ja kein Spielverderber sein... aber was ist das für ein Buch?

    1. 1495 legte irgendwer Geld bei einer Bank an? In Dollar? Die USA wurden erst 1492 entdeckt... ob es dann drei Jahre später schon Banken gab? Selbst wenn, der Dollar wurde erst 1785 als Einheitswährung in den USA eingeführt.

    2. 10.000 Dollar im Jahr 1495? Ende des 19ten Jahrhundets betrug der durchschnittliche Monatssold eines Soldaten in den USA 11 Dollar. Man möge sich ausmalen, wie viel Geld 10.000 Dollar 1495 gewesen sein sollen? Hat der das Bruttoinlandsprodukt mehrere Staaten auf ein Mal zu einer Bank gebracht?

    Naja... Fiktion... *Klugscheißoff*

  12. Der folgende 2 Benutzer sagt Danke zu Dir Smacksmash, für diesen nützlichen Post:

    RightStuff (22.10.2017), Tobinator (26.10.2017)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •